Das Orakel des Lebens

Tugend Orakelkarte
Selbstlosigkeit

Wenn wir unser Bewusstsein über uns selbst hinaus ausdehnen, also unser begrenztes Selbst loslassen, kommen wir in Kontakt mit etwas Größerem, ja, mit etwas Unendlichem. Wir spüren eine höhere Ordnung, und dass wir als Teil von etwas Größerem, mit dem wir direkt verbunden sind, existieren. Dann fließt uns eine große Kraft zu.
Selbstlosigkeit ist also immer dann angebracht, wenn wir bewusst oder unbewusst glauben wichtiger, wertvoller oder einzigartiger als andere Menschen zu sein. Dieser Glaube raubt uns Kraft, weil er uns eine illusionäre Last der Verantwortung tragen lässt, die uns nicht zusteht. Durch die Selbstlosigkeit kommen wir dann in unsere Kraft zurück, indem wir uns eingestehen, dass wir Teil eines vollbewussten Universums sind, welches aus vielen einzelnen Sternenbewusstseinseinheiten besteht.

Fragen: Wo oder inwiefern ist mein Ego zu groß ?
Wo drücke ich mit meinem Selbst andere an die Wand ?
Wo glaube ich mehr zu sein als andere ?
Wo oder inwiefern habe ich mir Lasten aufgebuckelt, um meinen Glauben mehr oder wichtiger als andere zu sein zu rechtfertigen ?
Übung: Insbesondere, wenn du auf obige Fragen etwas gefunden hast, so gehe in dich und spüre, dass dieses Universum außer dir noch aus vielen anderen Teilen besteht. Lasse dein Selbst los und fühle das Gesamte. Verbleibe in diesem Gefühl solange du magst.

   
 

Sie haben die Orakelkarte Selbstlosigkeit gezogen. Gerne können Sie ihre Gedanken zu dieser Karte als Kommentar unten eintragen. Eine neue Karte können Sie hier ziehen.


home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen