Das Orakel des Lebens

Tugend Orakelkarte
Gutmütigkeit

Gutmütigkeit heißt gut gesinnt zu sein. Damit man in seiner Gutmütigkeit nicht von anderen ausgenutzt wird, sollte man allerdings auch sich selbst gegenüber gutmütig sein. Es geht also auch darum ein Gleichgewicht zu finden, nicht nur den anderen seine gute Gesinnung zuteil werden zu lassen, sondern auch sich selbst, den eigenen Bedürfnissen gegenüber gut gesinnt zu sein. Darum kann Gutmütigkeit auch ein Nein anderen gegenüber beinhalten. Auch wenn man jemandem Nein sagt, kann man ihm ja trotzdem gut gesonnen sein. Insofern ist Gutmütigkeit auch eine hohe Kunst.

Fragen: Wo bin ich nicht gutmütig genug ?
Wo bin ich zu gutmütig ?
Wo fehlt mir eine gute Gesinnung ?

Toilettenspülübung: Falls du etwas gefunden hast, wo du eine "schlechte Gesinnung" hast, so gehe in tiefe Entspannung und lass innerlich diese schlechte Gesinnung einfach abfließen. Hierzu bitte erst ein paar Minuten lang einfach diese schlechten oder trüben Gedanken anschauen (zulassen) und dann innerlich abfließen lassen Falls sie nicht von alleine verschwinden, dann stelle dir vor, sozusagen die innere Toilettenspülung zu betätigen. Es fließt dann automatisch klares Wasser (=klare gute Gedanken) nach.

   
 

Sie haben die Orakelkarte Gutmütigkeit gezogen. Gerne können Sie ihre Gedanken zu dieser Karte als Kommentar unten eintragen. Eine neue Karte können Sie hier ziehen.


home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen